Qualitätsmanagement unserer Schule

Unser Berufsschulzentrum nimmt zusammen mit 30 anderen Berufsschulen in Sachsen am EU-geförderten Projekt "Schulisches Qualitätsmanagement" teil. Unter dem Motto "Neues gestalten -Bewährtes erhalten" soll Schulqualität verbessert werden. Dazu stehen dem Projektteam aus sechs Mitgliedern drei Schuljahre (August 2012 - Juli 2015) zur Verfügung.

Um den weiten Begriff "Schulische Qualität" einzugrenzen, wurden fünf Qualitätsbereiche vorgegeben. Unser BSZ hat sich aufgrund schulinterner Evaluation für den Bereich "Lehren und Lernen" entschieden und möchte seine Schulqualität durch Fördermaßnahmen für bestimmte Zielgruppen verbessern.

Um dieses Ziel zu erreichen, wurde zunächst ein Fragebogen entwickelt, der die Inanspruchnahme bereits bestehende Förderangebote und die Nachfrage nach Zusatzangeboten erheben sollte. Dazu wurden 300 Auszubildende im ersten Lehrjahr befragt. In der Auswertung wurden dann folgende Schwerpunkte bei schulischen Fördermaßnahmen gesetzt, die zunächst als Pilotveranstaltungen in den Schuljahren 2013/14 und 2014/15 getestet werden sollen.

Schulische Angebote ...

... für
Leistungsstarke
  • Zusatzqualifikation Argumentieren | Telefonieren
  • Zusatzqualifikation ECDL (Europäischer Computerführerschein)
  • Zusatzqualifikation Tastschreiben
... für
Leistungsschwache
  • IHK-Angebot: Partner Senior Experten Service
  • Arbeitsagentur-Angebot: Ausbildungsbegleitende Hilfen
  • Integrationsbeauftragte des BSZ: Nachteilsausgleich bei Leistungsnachweisen
... zur
Stressvermeidung
  • Genauere Aufgabenstellungen bei Leistungsnachweisen (SCHILF)
  • Stressbewältigung bei Lehrern (SCHILF)
  • Zusatzqualifikation: Stressbewältigung bei Schülern/ Umgang mit Prüfungsangst
  • Kooperation Hygienemuseum Dresden: Lernen lernen
  • Informationen zu dualen Prüfungsabläufen in der Berufsausbildung