Fachangestellte/r für Arbeitsmarktdienstleistungen
Berufsbild Fachangestellte für Arbeitsmarktdienstleistungen sind je nach Arbeitsgebiet im internen Dienstleistungsbereich tätig. Sie brauchen Verständnis für sozial- und wirtschaftspolitische Fragen, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit sowie Teamfähigkeit. Sie klären die Anliegen der Ratsuchenden, erteilen Auskünfte, nehmen Arbeitsuchmeldungen und Anträge auf Leistungen entgegen, unterstützen Kunden beim Ausfüllen von Anträgen und bereiten Arbeitsunterlagen vor.
Voraussetzungen Ausbildungsvertrag mit der Agentur für Arbeit oder kommunalen Trägern oder gemeinsamen Einrichtungen
Einsatz und Arbeitgeber
  • Dienststellen der Bundesagentur für Arbeit oder Jobcenter
  • Einsatz im Kundenbereich oder im internen Dienstleistungsbereich
Ausbildungsinhalte (Grundlagen) Deutsch, Fremdsprache (Englisch), Gemeinschaftskunde, Sport
Ausbildungsinhalte (fachtheoretischer Bereich)
  • Das Gesamtsystem der sozialen Sicherung erfassen
  • Kunden zu Leistungen des Betriebes beraten
  • Leistungsansprüche unter Beachtung privatrechtlicher Tatbestände prüfen
  • Personalwirtschaftliche Prozesse mitgestalten
  • Kunden soziale Leistungen erläutern
  • Bei der Haushaltsführung mitwirken
  • Beim Erfassen von Bescheiden mitwirken
  • Wirtschaftlichkeitsprüfungen durchführen
  • Kunden zu sozialen Hilfen beraten
Organisation
  • 3jährige duale Ausbildung
  • Realschulabschluss oder Abitur
  • Unterricht mit je 2 Blöcken von 6 - 7 Wochen pro Schuljahr
Prüfungen
  • Zwischenprüfung vor der zuständigen Stelle im 2. Ausbildungsjahr
  • Abschlussprüfung vor der zuständigen Stelle am Ende des 3. Ausbildungsjahres.